Weg zum Führerausweis Kat. B

Kategorie B

Motorwagen mit einem Gesamtgewicht von nicht mehr als 3500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen ausser dem Führersitz


Mindestalter

18 Jahre

Gesuche können frühestens 2 Monate vor Erreichung des Mindestalters eingereicht werden.


Nothelferkurs

Der Anmeldung zur Theorieprüfung ist eine Bescheinigung über den Besuch eines Kurses für lebensrettende Sofortmassnahmen (Nothilfekurs) beizulegen. Der Kursbesuch darf nicht länger als sechs Jahre zurückliegen.


Sehtest

Vor der Einreichung eines Gesuches um die Erteilung eines Lernfahrausweises muss der Gesuchsteller sein Sehvermögen bei einem Arzt oder einem anerkannten Optiker (Adressen siehe Seite 4 des Gesuchformulars) summarisch prüfen lassen. Das Ergebnis wird direkt auf dem Gesuchsformular eingetragen. Der Sehtest darf nicht mehr als 24 Monate zurückliegen.


Einreichung des Gesuchs

Das Formular Gesuch um Erteilung eines Führerausweises ausfüllen. Der Gesuchsteller muss persönlich vorsprechen und zusätzlich einen gültigen Identitätsnachweis mit Foto vorlegen. Das Gesuch ist vollständig ausgefüllt zusammen mit einem neueren farbigen Passfoto (Format 35x45 mm) der Einwohnerkontrolle der Wohngemeinde abzugeben.

Diese leitet das Gesuch dem Strassenverkehrsamt weiter.


Anmeldung zur theoretischen Führerprüfung (Basistheorieprüfung)


Theoretische Führerprüfung

Die Theorieprüfung wird am Computer abgenommen. Die Prüfung umfasst 50 Fragen zur allgemeinen Verkehrstheorie. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn von maximal 140 Punkten mindestens 126 erreicht werden (14 Fehlerpunkte). Die Theorieprüfung kann man maximal 1 Monat vor dem 18. Geburtstag absolvieren. Die Prüfung ist 2 Jahre gültig.


Lernfahrausweis

Der Lernfahrausweis wird erst nach bestandener Theorieprüfung abgegeben! Er ist 24 Monate gültig.


Lernfahrten

Lernfahrten dürfen nur mit einer Begleitperson unternommen werden, die das 23. Altersjahr vollendet hat und seit wenigstens drei Jahren den Führerausweis der Kategorie B besitzt. Die Begleitperson muss neben dem Führer Platz nehmen und die Handbremse leicht erreichen können. Die blaue Tafel mit weissem „L“ ist auf allen Lernfahrten anzubringen. Der Begleiter muss dafür sorgen, dass die Lernfahrt gefahrlos durchgeführt wird und der Fahrschüler die Verkehrsvorschriften nicht verletzt. Der Lernfahrausweis muss bei jeder Lernfahrt mitgeführt werden.


Verkehrskunde-Unterricht (VKU)

Der Besuch des Kurses über Verkehrskunde (8 Stunden) bei einer Fahrschule ist obligatorisch und wird durch diese schriftlich bestätigt. Am Kurs darf nur teilnehmen, wer im Besitz des Lernfahrausweises ist. Der Kursabschluss darf nicht länger als

2 Jahre zurückliegen.


Anmeldung zur Praktischen Führerprüfung


Praktische Führerprüfung (Anforderungen; Gebühren)


Führerausweis auf Probe Kategorie B

Nach bestandener Prüfung erhält man den Führerausweis auf Probe Kategorie B.


Weg zum unbefristeten Führerausweis Kat. B

 

Wer gerne noch mehr Informationen über den Weg zum Führerausweis haben möchte, kann mich direkt kontaktieren oder hier die offizielle Wegleitung des Strassenverkehrsamtes des Kantons Zug herunterladen.

Markus Bütler GmbH

Widenstrasse 34

6317 Oberwil bei Zug

079 484 82 76

info@markusbuetler.ch